Die Internationale

Eine andere Welt ist möglich

Magazin der Internationalen Sozialistischen Organisation.

Inhalt

Titelseite die internationale Nr. 4/2020 (Juli/August 2020)
Erscheint am 1.7.2020

Aktuell

USA

Unsere Solidarität der weltweiten antirassistischen Revolte!

Erklärung der Vierten Internationale [weiter...]

Rebellion gegen rassistische Polizeigewalt

Auslöser für die Aufstände und Demonstrationen in Minneapolis und anderen Städten und sogar vor dem Weißen Haus war, dass Polizeibeamte am 25. Mai George Floyd, einen unbewaffneten schwarzen Mann, brutal töteten und die Staatsanwaltschaft zögerte, die Polizist*innen, die bei der Tat gefilmt wurden, sofort zu verhaften. [weiter...]

Dossier zum Rassismus in den USA (die internationale 5/2016)

Corona weltweit

Brasilien: "Gripezinha" – das Grippchen und die Logik des Neofaschismus

Für die Website des Global Ecosocialist Network hat Michael Löwy einen Artikel über den Aufstieg der extremen Rechten weltweit und den neofaschistischen Albtraum in Brasilien geschrieben. [weiter...]

Philippinen: Ökosozialistischer Internationalismus jetzt!

Angesichts der Coronavirus-Pandemie, von der alle Völker und Nationen betroffen sind, für die noch kein Impfstoff zur Verfügung steht, sind unsere Schutzmittel nur physische Distanzierung, Solidarität und der fortgesetzte Kampf für unsere Rechte. [weiter...]

Weltweit

Die wahren Seuchen sind soziale Ungleichheit und kapitalistische Globalisierung [weiter...]

Wie China Covid-19 eindämmte

Nach einer anfänglichen Phase der Verleugnung und der Suche nach Sündenböcken ergriff die chinesische Führung entschlossene Maßnahmen, um das Virus einzudämmen, auch wenn einige dieser Maßnahmen unbeabsichtigte Folgen hatten. [weiter...]

Corona in Europa

Schweden: Für eine Corona-Kommission des Volkes!

Die Zahl der Todesfälle in Schweden ist erschreckend hoch. Die Zeitung Internationalen stellt Fragen und fordert eine Untersuchungskommission des Volkes, nicht der Politiker. [weiter...]

Schweden: Wird die Corona-Krise zur Rache des Sozialstaats?

Warum vertraut Schweden darauf, dass die Bürger*innen den Ratschlägen der Expert*innen folgen? Warum muss die Bevölkerung nicht eingesperrt und überwacht werden? Als Zeitgeschichtler könnte ich eine Antwort vorschlagen. [weiter...]

Schweden: Die Krise rückt die Klassengesellschaft in den Fokus

Expert*innen und Beamt*innen machen die Ideologie unsichtbar. Aber die Verantwortung trägt die Politik. [weiter...]

Frankreich: "Holt zurück, was Euch gehört!"

Ein Interview mit Olivier Besancenot, geführt von Julia Hamlaoui für l'Humanité. [weiter...]

Frankreich im "sanitären Ausnahmezustand"

Keine Burgfriedenspolitik (Union sacrée), doch das Kapital nutzt den Notstand für eine Offensive gegen Urlaubs- und Arbeitszeitregelungen [weiter...]

Dänemark: Coronakrise, Kapitalismus und Klassenkampf

Das Problem für die Regierungen ist auf der ganzen Welt das gleiche: Die Bewältigung dieser Krise erfordert einen Stopp der Rentabilität der Investitionen. [weiter...]

Belgien: Der Klassenkampf in Zeiten des Coronavirus

Wir müssen diesen Moment der Erschütterung nutzen, um etwas anderes durchzusetzen als die Rückkehr zu ihrer Normalität. [weiter...]

Schweden: SP und Linkspartei

Leichenschmaus und Totgeburt - oder sozialistische Massenpartei?

Der Beschluss der "Socialistiska Partiet", sich in eine Organisation ohne Parteicharakter unter dem Namen "Socialistisk Politik" umzuwandeln und mit der Aufforderung, sich vor allem der "Vänsterpartiet" anzuschließen, hat eine gewisse Aufregung in linken Zusammenhängen erzeugt [weiter ...]

Zur Frage der Regierungsmacht

Nicht nur Podemos im spanischen Staat ist mit der Frage konfrontiert, wie eine antikapitalistische Linke sich zur Frage der Regierungsmacht verhalten soll. Auch in Schweden wird die Frage durch den Beitritt unserer Organisation zur Vänsterpartiet jetzt sehr konkret. [weiter ...]

Corona: Debatte

Erklärung der IV. Internationale

Die Corona-Krise bedroht Millionen von Menschen, beschleunigt den geopolitischen Umbruch und verschärft die gesellschaftlichen Spaltungen. [weiter ...]

Faktencheck Corona

Ein Team aus verschiedenen linken Strömungen hat diese neue Publikation binnen einer Woche aus der Taufe gehoben. Es knüpft an den erfolgreichen Projekten FaktenCheck:HELLAS (2015) und FaktenCheck:EUROPA (2016-2018) an.

Mike Davis: Das Monster vor unserer Tür

Es ist nicht sonderlich überraschend, dass der Verkauf von Literatur mit Bezug auf eine Pandemie in den letzten Wochen in die Höhe geschossen ist. Wer eine Erklärung für die Dynamik hinter der Coronavirus-Pandemie sucht, wäre gut beraten, Mike Davis' gut recherchiertes Buch The Monster at Our Door zu lesen [weiter...]

Die nächste Phase der "Corona-Krise"

Vom Virologen-Staat zum Polizei-Staat [weiter...]

Ökonomie

Michel Husson: Verseuchter Neoliberalismus

Wirtschaftskrise nur wegen Corona-Pandemie?

Ist die Corona-Pandemie der Ausgangspunkt (oder gar die Ursache) dieser Krise? Und: Kann mit den beschlossenen Hilfsprogrammen eine tiefgreifende, langanhaltende Rezession verhindert werden? [weiter...]

Covid-19-Pandemie erzwingt die Einsicht: Unser Leben ist mehr wert als ihre Profite!

Erklärung von europäischen Organisationen der Vierten Internationale [weiter...]

Schützen wir unser Leben, nicht ihre Profite!

Erklärung des Büros der Vierten Internationale [weiter...]

Corona-Krise: Solidarität heißt Menschen schützen

Unser Leben ist mehr wert als ihre Profite! Erklärung der ISO [weiter...]

Pandemie

Daniel Tanuro: Acht Thesen zum Corona-Virus [weiter...]

Corona. Kapital. Krise. Für eine solidarische und ökologische Alternative

Gemeinsame Analyse von Verena Kreilinger, Winfried Wolf und Christian Zeller über die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise. [PDF-Dokument, 65 Seiten]

COVID-19: Geschwächtes System

Die neoliberale Zerstörungspolitik im Gesundheitswesen kostet Menschenleben.

Vor 90 Jahren

Gründung der Linken Opposition der KPD

Das Drama der deutschen ArbeiterInnenbewegung im 20. Jahrhundert ist von zwei Eckdaten bestimmt - dem Scheitern der Novemberrevolution 1918 und der Machtübergabe an die Nazis 1933. [weiter...]

Ökosozialismus

Ökosozialistische Konferenz

Am 9. und 10. Mai veranstaltete die Internationale Sozialistische Organisation (ISO) eine Ökosozialistische Konferenz. Aus aktuellem Anlass im Online-Format. [weiter...]

Das Märchen vom grünen Wachstum

Kritik des Buchs von Bruno Kern und eine Antwort des Autors

Klimakrise und Kapitalismus

Kritik des Buchs von Daniel Tanuro über die Illusion des "grünen Kapitalismus". [weiter...]

Diskussion über ein ökosozialistisches Übergangsprogramm

Interview mit K. Hasse, Forderungen der Ökologie-Kommission der Vierten Internationale, Thesen von Angela Klein, Ein Gegenentwurf zu Macrons Ökosteuer, Jakob Schäfer: Es braucht Verbote - und nicht nur das!, Partei DIE LINKE: Welcher Kurs in der Klimapolitik?

Spanischer Staat

Anticapitalistas - Schluss mit Podemos

Die Anticapitalistas, die 2014 Podemos mitbegründet haben, verlassen die Partei wegen grundlegender politischer Differenzen über die Nationalitätenfrage und die Beteiligung von Podemos an der sozialdemokratischen Regierung. [weiter...]

Schluss mit der "Empörung"?

Die Bildung der Koalitionsregierung ist einerseits Ausdruck der aktuellen politischen und sozialen Kräfteverhältnisse in Spanien, andererseits der Schlussstrich von Podemos unter ihre Vergangenheit als Kritikerin der Institutionen. [weiter...]

Iran

Nur kurze Atempause für das iranische Regime

Die Proteste der letzten Tage in Teheran und vielen anderen Städten demonstrieren vor allem eins: Das Regime konnte zwar die Ermordung des Generals Soleimani für einen emotionalen innenpolitischen Propagandafeldzug nutzen, aber nur kurz. [weiter...]

Offener Brief

Offener Brief von 81 ehemaligen iranischen politischen Gefangenen für die Freilassung von politischen Gefangenen in Iran [weiter...]

Dossier

Wirtschaftliche Lage, Repression und Widerstand [weiter...]

Bolivien

Gegen den Putsch in Bolivien

Bolivien leidet unter einem brutalen und gewaltsamen Staatsstreich. Wir verurteilen diesen Putsch und erklären unsere volle Solidarität mit dem bolivianischen Volk! [weiter...]

Macht und Extraktivismus

Das Bergbauprojekt Casaya im Departement Chuquisaca zeigt sehr augenfällig die Widersprüche zwischen den offiziellen Aussagen der bolivianischen Regierung und ihrer tatsächlichen Politik auf. [weiter...]

Brasilien

Ist die Regierung Bolsonaro faschistisch?

Der brasilianische marxistische Soziologe Michael Löwy vergleicht den früheren Fallschirmjäger Bolsonaro mit dem "Mussolini der 1920er Jahre". [weiter...]

Zur Lage in Brasilien

Resolution der Vierten Internationale mit dem Titel „Den Widerstand in Brasilien und internationale Solidarität gegen die Regierung des neofaschistischen Bolsonaro organisieren“ [weiter...]

30 Jahre nach 1989

Ende der Geschichte

... so wurde der Zerfall des Ostblocks und der vermeintlich endgültige Sieg des (Neo)liberalismus bezeichnet. Dreißig Jahre nach dem Mauerfall gestatten wir uns einen Rückblick auf die Ära des "real existierenden Sozialismus" - aber auch auf die "dunklen Seiten" dieser historischen Wende. [weiter...]

Ein Jahrhundert geht zu Ende

Der Fall der Berliner Mauer ist das Tat gewordene Symbol für das Ende eines Jahrhunderts, das 1917 durch die Russische Revolution und die Machtergreifung der Bolschewiki während des Ersten Weltkriegs eröffnet wurde. [weiter...]

Die Lage in der DDR und unsere Aufgaben

Resolution der Vierten Internationale vom April 1990 [weiter...]

Klimabewegung

Dringender denn je: Konversion der Autoindustrie

Ein Fünftel des in Deutschland ausgestoßenen CO2 geht auf das Konto des Verkehrs. 96 Prozent stammen direkt aus den Auspuffen von PKW und LKW. Anders als in anderen Bereichen sind die CO2-Emissionen des Verkehrs seit 1990 nicht gesunken. [weiter...]

Gegen die Klimakatastrophe mobilisieren

Ende September 2019 fanden historisch zu nennende Mobilisierungen zugunsten der Klimagerechtigkeit statt. Es waren dies die bedeutendsten Mobilisierungen auf Weltebene seit denen gegen den Irakkrieg 2003. [weiter...]

Es braucht Verbote - und nicht nur das!

Spätestens mit dem 20. September dürfte klar sein: Mit Fridays for Future ist nicht einfach nur eine zusätzliche Kraft im Kampf gegen den Klimawandel auf den Plan getreten. Hier ist eine neue Generation aktiv und zwar so massenhaft und so authentisch, dass inzwischen Menschen aller Altersgruppen in Scharen die entsprechenden Aktivitäten unterstützen. [weiter...]

Die Orientierung auf Elektroautos - ein verhängnisvoller Irrweg

Schon früher tauchte die Kritik an Elektroautos in Winfried Wolfs Büchern auf, aber da war dies eher noch ein Thema für die Zukunft. Inzwischen wird das E-Auto dermaßen stark hochgehypt, dass heute viele Menschen tatsächlich meinen, dies sei ein tauglicher Beitrag zur Verkehrswende. [weiter...]

CO2-Steuer

Mit einer CO2-Steuer, deren Aufkommen als fester Pro-Kopf-Betrag an alle Menschen ausgeschüttet wird, glauben einige, das Ei des Kolumbus gefunden zu haben. Ökolog*innen wie Neoliberale sind gleichermaßen begeistert.

Pro

Hansens Vorschlag einer CO2-Abgabe mit Klimadividende ermöglicht es, die Kohlenstoffpreise in dem Maße anzuheben, wie es für eine raschen Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen erforderlich ist, und gleichzeitig die notwendige Unterstützung der Massen zu erhalten. [weiter...]

Contra

Die linken Strömungen, die das Konzept von Hansen unterstützenswert finden, riskieren damit, in eine Falle zu treten. Denn nichts hat sich daran geändert, dass es keine marktkonforme Strategie gibt, mit der der durch die Marktgesetze hervorgerufene Klimawandel bekämpft werden kann. Die Katastrophe kann nur abgewendet werden, indem man gegen den Kapitalismus und seine Akkumulationslogik vorgeht. [weiter...]

Angriff auf Syrisch-Kurdistan

Die Kurden als Spielball imperialer Interessen

Leila al-Shami liefert eine pointierte und weitsichtige Analyse der Situation im Nordosten Syriens nach der Offensive der türkischen Armee und ihrer Milizen. [weiter...]

Verrat an den Kurden

Durch den Abzug der Truppen hat US-Präsident Trump den Weg für Erdogans Angriff auf den kurdischen Teil Syriens frei gemacht. [weiter...]

Trumps „Stich in den Rücken“ der kurdischen Nationalbewegung

Trumps Abzug aus Nordsyrien war keine pazifistische Maßnahme. Ganz im Gegenteil. [weiter...]

Der Krieg für Erdogans Überleben bedeutet für uns Armut und Tod!

Erklärung von Sosyalist Demokrasi için Yeniyol, der türkischen Sektion der IV. Internationale [weiter...]

Selbstbestimmung in Rojava

Kurzer Abriss der politischen Wurzeln und der Ideologie der PYD und ihre Position innerhalb der kurdischen Befreiungsbewegung und der Revolution in Syrien. [weiter...]

Alternativen

Von der sozialistischen Ökonomie hin zur ökologischen Planung

Bei der Debatte über die Wirtschaftsrechnung unter Berücksichtigung der Umweltbelange kann es durchaus nützlich sein, auf ältere Beiträge zur Ökonomie des Sozialismus zurückzugreifen. [weiter...]

Von schwarzen Löchern und weißen Flecken

Die Vorstellungen der Linken von einer gesellschaftlichen Alternative sind noch zu vage, um wirkmächtig zu werden. [weiter...]

Venezuela

"Man muss die Einmischung verurteilen"

Venezuela macht Momente kritischer Spannungen durch, nachdem es an der Staatsspitze zweierlei Macht gibt. [weiter...]

Venezuela entscheidet die Zukunft der ganzen Region

Die Selbsternennung von Guaidó ist der lächerlichste und gefährlichste Putschversuch der letzten Jahre. [weiter...]

Nein zum Putsch in Venezuela! Für eine demokratische Lösung der Krise!

Die Vierte Internationale erklärt sich offen gegen den jüngsten Putschversuch und die imperialistische Einmischung in Venezuela. [weiter...]

Weder Guaidó noch Maduro. Das venezolanische Volk muss alleine entscheiden

Das Maduro-Regime hat die Lohnabhängigen, Armen und Bäuer*innen in Venezuela in die Sackgasse geführt. Unterstützen wir in Venezuela jene Kräfte, die sich weiterhin für eine demokratische, ökologische und sozialistische Perspektive von unten einsetzen. [weiter...]

Internet

IT-Giganten, Algorithmen und die Linke

Große IT-Unternehmen wie Google und Facebook haben es sich zur Aufgabe gemacht, uns besser zu kennen als wir selbst, und nutzen das, um das Archiv des Weltwissens sowie unser soziales und politisches Leben zu organisieren. Das klingt groß und anspruchsvoll, aber das Motiv ist altbekannt: Es geht darum, Geld zu verdienen. [weiter...]

Archiv

Inprekorr: Die frühen Jahre

Die Freundinnen und Freunde des MAO-Projekts haben sich die Mühe gemacht, die ersten 11 Jahrgänge der inprekorr einzuscannen und im Netz bereitzustellen. Die ereignisreichen Jahre 1971–1981 lassen sich so in zeitgenössischen Analysen noch einmal nachvollziehen.

Rosa Luxemburg

Ernest Mandel: Rosa Luxemburg und die deutsche Sozialdemokratie

Das Verdienst, das Rosa bei der Ausarbeitung des zeitgenössischen revolutionären Marxismus zukommt, ist gewaltig. Sie war die erste, die das Problem der revolutionären marxistischen Strategie und Taktik im Hinblick auf den Sieg der Massenerhebungen in hochindustrialisierten Ländern aufgeworfen und zu lösen begonnen hat. [weiter...]

Jakob Moneta: „Sie war und bleibt ein Adler”

Rosa Luxemburg, unversöhnliche Kämpferin gegen die kapitalistische Ausbeutung, frühe Warnerin vor der bürokratischen Entartung der jungen Räte-Macht in Rußland, wurde nicht selten von Sozialdemokraten vereinnahmt. War sie nicht "weniger hart", "menschlicher" als die Bolschewisten, als Lenin und Trotzki? [weiter...]

Migration

Thesen zur Migrationsdebatte

Die Hauptursachen für Flucht und Migration sind die imperialistische Ausbeutung der Länder des globalen Südens, wie sie besonders in den Freihandelsabkommen zum Ausdruck kommt, der Klimawandel, dessen Hauptverursacher in den Ländern des Nordens, dessen Hauptleidtragende aber in den Ländern des Südens leben. [weiter...]

Schluss mit der unmenschlichen Einwanderungspolitik!

In Trumps USA werden Kinder von ihren Familien getrennt und in Käfige gesperrt; Tausende Menschen ertrinken auf ihrem Weg über das Mittelmeer; Schiffen, die Migrant*innen transportieren, wird in Salvinis Italien das Recht verweigert, italienische Häfen anzulaufen. [weiter...]

 

Frankreich

„Gelbwesten“ - die Herausforderung einer Volksbewegung

Am 17. November wurden in allen Regionen Frankreichs mindestens 2500 Straßenkreuzungen und Autobahnmautstellen blockiert, an denen laut Polizei mindestens 300 000 Demonstrant*innen in gelben Warnwesten teilnahmen. Ausgangspunkt dieser Bewegung waren weder Parteien noch Gewerkschaften, sondern alleinig soziale Netzwerke, deren gemeinsames Anliegen in der Ablehnung der Steuererhöhungen für Treibstoffe liegt. weiter...]

Gelbwesten und Klimaschutz

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt der Kapitalismus auf Pseudoreformen, die die Reichen immer noch reicher machen, während er die Lasten auf die Arbeiter*innen in Form von Steuern abwälzt, die ihnen den „rechten Weg“ weisen sollen. Die Gelbwestenbewegung aber zeigt uns, dass viele Arbeiter*innen genug haben von diesen Moralvorschriften weiter...]

November 1918

Revolution in Deutschland

Am 9. November 1918 wurde in Deutschland die Republik proklamiert und Kaiser Wilhelm II. floh mit seinem Sohn in die Niederlande. Er wurde von dem revolutionären Seegang mitgerissen, der über sein Land brandete und der bis 1923, eine Welle nach der anderen, ein ums andere Mal revolutionäre Situationen entstehen ließ. [weiter...]

Ökologie

Produktion für die Mülltonne

Seit der Jahrtausendwende kann weltweit ein zunehmender Schub des Warenkonsums beobachtet werden. Das gilt auch für Deutschland. In der Folge ist ein steil ansteigender Ressourcenverbrauch festzustellen. [weiter...]

Linkspopulismus

Links und popular.

Eine Erwiderung der Autor*innen auf die Besprechung ihres Buchs „Ein unanständiges Angebot? Mit linkem Populismus gegen Eliten und Rechte“ in dieser Zeitschrift. [weiter...]

Linkspopulismus – ein antikapitalistisches Konzept?

Populismus ist in aller Munde! Die Mainstream-Medien bringen regelmäßig Interviews mit Chantal Mouffe oder mit anderen Persönlichkeiten, die das populistische Konzept vertreten. Sie rufen linke Organisationen dazu auf, einen populistischen Weg einzuschlagen. [weiter...]

Mit linkem Populismus gegen die Eliten?

Nicht erst mit dem Klimawandel wird vielen Menschen immer klarer, dass der Kapitalismus keine Zukunft haben darf ? wenn die Menschheit eine Zukunft haben soll. Die sogenannten Theoretiker des Linkspopulismus haben zu diesen Fragen vor allem leeres Geschwätz beigetragen. [weiter...]

Vierte Internationale

„Inprekorr“ wird „die internationale“

Ab Januar 2017 gibt die Internationalen Sozialistische Organisation das Magazin „Die Internationale“ heraus. „Inprekorr“ erscheint künftig als Teil dieser neuen Zeitschrift. Die bisherigen Abos gehen automatisch und zum gleichen Preis auf das neue Magazin über.

Bericht von der Gründungskonferenz

Auf der Konferenz in Frankfurt/Main waren neben etwa 70 Mitgliedern eine Reihe von Gästen der IV. Internationale aus dem nahen Ausland sowie einige Gäste aus dem Inland vertreten. [weiter...]

1936: Bürgerkrieg in Spanien

Dossier

Zusammenstellung verschiedener in Inprekorr erschienener Artikel zum spanischen Bürgerkrieg [PDF (24 MB)]

Krimi

Stieg Larsson: Das verschwundene Testament

Die besten Krimis schreibt das Leben. Vier Jahre nach dem Tod von Stieg Larsson, dessen Krimis posthum die Bestsellerlisten stürmen, wurde im schwedischen Fernsehen über ein bislang unbekanntes Testament aus dem Jahre 1977 berichtet. In ihm vererbt Stieg Larsson all sein „Vermögen in reinem Geld” der Ortsgruppe Umeå der schwedischen Sektion der Vierten Internationale. [weiter...]

Inprekorr - INternationale PREsseKORRespondenz

Wir bauen Brücken

Bei uns schreiben politisch Aktive über Aktionen und Erfahrungen in ihren Ländern.
Informationen aus erster Hand.